Auswahl der Berichte nach Kategorien

Pflanzen  |   Lokale Presse  |   Schafe/Tiere  |   Gedichte  |   Arbeitseinsätze  |  

 

Gemeines Blutströpfchen (Zygaena filipendula)

manfred am 21.02.2018
Themen >> Pflanzen

Gemeines Blutströpfchen (Zygaena filipendula)

Die Welt kann bunt sein! Diese kleinen Schmetterlinge haben es heute schwer, deshalb hat man sie zum Insekt des Jahres 2008 gekürt. Im Rahmen einer Umwelt-Verträglichkeitsstudie wurden die Wissenschaftler Schmitz und Schmitz, Vater und Sohn auf diesen schönen Falter am Waldhügel aufmerksam. Er ist abhängig von Futterpflanzen wie Hornklee, die er in Trockenbiotopen findet. Gehen diese Wirtspflanzen zugrunde, so verschwindet auch dieser Falter, weil ihm seine Nahrungsgrundlage entzogen wird. Dieses Symptom ist beispielhaft für die große Zahl von Insekten, die in unserer heutigen Kulturlandschaft keine Überlebenschance haben. Wer extensive Weidewirtschaft mit Schafen betreibt, fördert indirekt die Insektenvielfalt.   

Gemeines Blutströpfchen

Foto Rainer Roth

Gemeines Blutströpfchen (Zygaena filipendulae): Auch diese Prachtexemplare leiden unter dem Lebensraumverlust. (Bild: Rainer Roth)

Zuletzt geändert am: 12.12.2018 um 14:20

Zurück