Auswahl der Berichte nach Kategorien

Pflanzen  |   Lokale Presse  |   Schafe/Tiere  |   Gedichte  |   Arbeitseinsätze  |  

 

Gewöhnlicher Fransenenzian (Gentianella ciliata)

reinhard am 21.02.2018
Themen >> Pflanzen

Gewöhnlicher Fransenenzian (Gentianella ciliata) 

Fransenenzian

Foto Winfried Grenzheuser

Abb. 8: Gewöhnlicher Fransenenzian (Gentianella ciliata)- Blau, blau blüht der Enzian! 

 

Der Gewöhnliche Fransenenzian ist gemäß § 20e BNatSchG geschützt. Überall ist zu beobachten, dass diese Art rückläufig ist, auch am Waldhügel ist dieser Trend festzustellen. Interessant ist, dass durch Schafbeweidung diese Art gefördert wird, weil sie Bitterstoffe enthält. Der Enzian wird von den Weidetieren gemieden, so dass er, verglichen mit anderen Arten, einen Konkurrenzvorsprung hat. Aber wo werden noch Schafe in die Landschaft getrieben? Beim Wettbewerb um die höchsten Erträge werden die Düngegaben immer höher gesetzt, so dass unsere Landschaft geradezu im Stickstoff erstickt. Nur noch die „Allerweltsarten“, die hohe Düngegaben vertragen, wie z. B. Brennnesseln können sich behaupten. Die Stickstoffzeiger sind auf dem Vormarsch! Fast unbemerkt verabschieden sich die Arten, eine nach der anderen. Auch das Jahr der Artenvielfalt wird diesen Trend nicht stoppen. Dabei bleibt die Landschaft grün! Aber es ist das uniforme Grün einer geschundenen Flur.      

Zuletzt geändert am: 11.12.2018 um 15:41

Zurück