Auswahl der Berichte nach Kategorien

Pflanzen  |   Lokale Presse  |   Schafe/Tiere  |   Gedichte  |   Arbeitseinsätze  |  

 

Im Dauereinsatz für Natur und Umwelt

 

 

Der Vorstand des Waldhügel-Fördervereins: (v. l.) Andreas Greiwe, Jürgen Bartsch, Svenja Bauer, Reinhold Hundrup, Jochen Diekmann, Conrad Weiß, Ursula Blumenthal, Michael Weber. Foto: ell

Weiterlesen
Neue Infotafeln

Weiterlesen
Nachtfalter - Idyllische Entdeckungstour zu später Stunde

 

Weiterlesen
Gesucht: Ein Gebäude, das nie gebaut wird

Weiterlesen
Wo die Nachtigall einst zuhause war ...

Weiterlesen
„Eigentum vor Missbrauch schützen“

Weiterlesen
Gedichte

Emsland-Gymnasium Rheine
Leistungskurs Deutsch, Q 2

Sehr geehrte Damen und Herren des Waldhügelvereins,

im Herbst des inzwischen vorletzten Jahres konnten wir Sie mit einer kleinen Sammlung selbstgemachter Gedichte „Herbstromantik im Waldhügel“ überraschen. Dies auch als ein  Dankeschön für Ihren unermüdlichen Einsatz, der in unserer Schulnähe ein so wertvolles Gelände erhält, das wir in unterschiedlichster Weise besuchen dürfen.

Bei der Gelegenheit habe ich Ihnen weitere Gedichte angedroht – und nun ist es wieder so weit: Diesmal handelt es sich um den Versuch, expressionistische Gedichte zu verfassen. Diese literaturgeschichtliche Epoche ist eher düster, pessimistische Züge finden in Prophezeiungen kommenden Unheils ihren stärksten Ausdruck. Die Dichter zwischen 1910 und 1925 gingen neue, ungewöhnliche – und gewöhnungsbedürftige Wege und schufen eine eigene Ästhetik, die Ausdruck ihrer skeptischen Haltung gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen gegenüber sein sollte.

Uns sind die durchaus beunruhigenden Parallelen zu unserer Lebenswirklichkeit aufgefallen. Und so haben wir uns am 14. Dezember aufgemacht zu einem vorweihnachtlichen Winterspaziergang im Waldhügelgelände, um dort die Atmosphäre auf uns wirken zu lassen in einer Zeit, in der wärmste Friedenssehnsucht und brutalste Terrorwirklichkeit, heimeliger Weihnachtswinter und  vernichtende Klimakatastrophen, liebevolle Nestwärme und verzweifeltes Flüchtlingselend nicht härter aufeinanderprallen können. Die Expressionisten ihrer Zeit haben ähnlichen Widersprüchen letztlich nur in einem eher hilflosen Aufschrei versucht zu begegnen. Es ist zu hoffen, dass uns noch andere Möglichkeiten bleiben.

Es grüßt Sie und Ihren Verein ganz herzlich

der Leistungskurs Deutsch 2015/16 der Q 2 unter Leitung von Stefan Dehn und Judith Bomas

Weiterlesen
Gedichte

Anschreiben

Weiterlesen
Ausgleichsfläche umgebrochen

Ausgleichsfläche

Foto Reinhard Hundrup

Ausgleichsfläche wurde am  Waldhügel widerrechtlich umgebrochen

Weiterlesen
Stellwand für Infotafel steht

Infotafel

Foto Reinhard Hundrup

Weil das Naturschutzgebiet Waldhügel seit 2014 erweitert wurde, muss nun eine dritte Informationstafel her. Die Stellwand für diese neue Tafel wurde am Samstag im Bereich der Ecke Kammweg / Eckener Straße aufgestellt. „Die Tafel soll bildlich darstellen,

Weiterlesen
Ausgezeichnete Entwürfe - Bauten, die von selbst verschwinden

Weiterlesen
Bald kein Geheimtipp mehr

Bald kein Geheimtipp mehr

Weiterlesen
Das hier ist keine Bundesgartenschau

Keine Bundesgartenschau

Foto Sven Rapreger MV

Rheine - Hohlwege, Taleinschnitte, Felshänge, ein atemberaubender Panoramablick von Rheines höchstem Punkt auf die Stadt – wer den Waldhügel dieser Tage besucht, der wird sich wundern. Denn die ehemalige Boden- und Bauschuttdeponie ist jetzt endgültig

Weiterlesen
Stadt will am Waldhügel bauen - Förderverein meldet Einspruch an

Bebauung am Waldhügel

Weiterlesen
Förderverein Einspruch

30. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Rheine Kennwort: „Catenhorner Straße – Ost“

Weiterlesen
Flächennutzungsplanänderung

Flächennutzungsplanänderung

Weiterlesen
Zustimmung mit "Faust in der Tasche"

Zustimmung mit der Faust in der Tasche

Weiterlesen
Das wird man erst in 20 Jahren schätzen

Naturschutzgebiet Waldhügel

Weiterlesen
"Grünes Licht" für eine Bebauung am Waldhügel

Bebauung am Waldhügel

Weiterlesen
Genügsame Heidschnucken

Genügsame Heidschnucken

Weiterlesen